Der Grossvater als Fan

Alfons Baserga stand auf der Lenzerheide bei den Biathlon Junioren-WM als Fan seiner sehr erfolgreichen Enkelin Amy am Pistenrand und brauchte gute Nerven.

Alfons Baserga ist der grösste Fan seiner Enkelin
Vor einem Jahr strahlten Enkelin und Grossvater miteinander um die Wette, denn Amy Baserga war eben in der Slowakei Jugend-Weltmeisterin im Biathlon-Einzelwettbewerb geworden und hatte danach im Sprint noch eine Silbermedaille geholt. Für Grossvater Alfons Baserga, als ehemaliger Leichtathlet die Wettkampf-Atmosphäre bestens gewohnt, war schon einmal ein erster Traum wahr geworden.

Junioren-WM in der Schweiz
Dieses Jahr fanden nun Ende Januar die Junioren-Weltmeisterschaften im Biathlon in der Schweiz statt. So konnte die Fangruppe Baserga mit den Grosseltern Susanne und Alfons und den Eltern Armin und Karin (v.l.n.r.) eine Woche lang auf der Lenzerheide an der Loipe und auf dem Schiessplatz mit Fahnen und Glocken ihre Unterstützung sehen und hören lassen.
Weil Amy in diesem Jahr neu bei den Juniorinnen startet, war die 19jährige Einsiedlerin in ihren Wettkämpfen jeweils gegen meistens ein bis zwei Jahre ältere Gegnerinnen im Einsatz. Aber auch in dieser Konstellation bewies sie ihr unglaubliches Potential in dieser Sportart.

Medaille schon im ersten Wettkampf
Schon im ersten Wettbewerb, dem Lauf über 12.5 km mit Einzelstart gewann Amy (Nr. 6) die Broncemedaille und war dabei mit Abstand die Jüngste auf dem Podest. Später zeigte sie auch im Sprint als Vierte und in der Verfolgung mit dem sechsten Rang hervorragende Leistungen. Dabei verpasste sie in beiden Rennen eine Medaille um weniger als 10 Sekunden, wobei in der Verfolgung ihr allerletzter Schuss nur hauchdünn neben dem Ziel lag, sonst wäre sogar Silber möglich gewesen.
Wir gratulieren Amy herzlich zu ihren Erfolgen und wünschen den Eltern und Grosseltern gute Erholung.

Eine WM als Fan ist purer Stress…
Am Ende der WM schickte Alfons zusammen mit den Fotos auch einen persönlichen Situationsbericht.
„Bin froh ist die WM vorbei. Ich „leide“ und freue mich für meine Enkelin. Der Schlaf kommt für einen 80jährigen zu kurz. Ich bekomme jeweils vom Trainer alle Trainingspläne, die ich mit grossem Interesse studiere. Als Fan war ich schon in Estland und der Slowakei an der WM, und beide Reisen haben sich sehr gelohnt. Der nächste grosse Event ist anfangs März die Europameisterschaft. Das grosse Ziel für Amy in diesem Winter ist noch ein Start im Weltcup.“

Wir wünschen Amy viel Glück zum Erreichen dieser Ziele und dem Grossvater gute Nerven und einige Stunden Schlaf…

P.T.

Kontakt